Mittwoch, 11. Oktober 2017

Dry ice rocket / Cola - Mentos rocket

How to build a dry-ice-rocket / Mentos-Cola-rocket

Cut the upper part of a plastic bottle to form the top part of the rocket. The "combustion chamber" of the rocket will be made of an entire plastic bottle that you turn upside down.

Fix a washer on the outside bottom of the inner whole bottle. 


Wrap dry ice around a magnet. Or in the case of the Mentos-Cola-rocket, glue the Mentos to the magnet

By hitting the top of the rocket with a hammer, the magnet will lose bond with the washer and will fall into the water / cola.

Finally, the overpressure will cause the rocket to start off. Wings will stabilize the trajectory.


 Fotos from my first model will follow as well as a video of the take off of my dry-ice-rocket.

Freitag, 8. September 2017

Ein neues Kleid für ein altes Autoradio

Es ist immer wieder schön, alten Autoradios neues Leben einzuhauchen. Mit einem passenden Gehäuse sehen die alten Geräte wieder flott aus. Die technischen Daten sowie die Empfangs- und Klangleistungen sind vorallem bei den, ehemals hochpreisigen, Radios hervorragend. 




 
Je nach Einsatzgebiet muss die Stromversorgung und die Kühlung großzügig dimensioniert werden (Partykeller) oder kann eher klein ausfallen (Büro). 
Ein 12V oder 13,8V - Netzteil, das imstande ist einige Ampere Strom zu liefern ist auf alle Fälle empfehlenswert. Wird das Radio auf volle Lautstärke aufgedreht, kann der maximale Strombedarf gemessen werden.

Mittwoch, 30. August 2017

Magnetische Breitband Kurzwellenantenne

Ich Benutze diese Antenne für mein CB-Funkgerät und für meinen Kurzwellenempfänger. Die Antenne ist breitbandig angepasst, sie muß also nicht nachgestimmt werden.
Der Antennenverlust geht bis in den zweistelligen dB-Bereich. 
Trotzdem erscheint mir diese Antenne z.B. für einfache SDR-Empfänger, die eine große Empfindlichkeit haben, aber keine Selektivität, recht geeignet. Auch zum Empfang von starken Rundfunkstationen ist sie völlig ausreichend. Zur Not, oder für Ortsverkehr, kann darüber auch mit ein paar Watt gesendet werden.

Durchmesser = ca. 1 Meter

Ferritringe und 300 pF-Kondensator. Eine Windung.
Anpassung gut ab ca. 4 MHz - UKW

Freitag, 25. August 2017

Montag, 7. August 2017

Editorial im CQ DL 8 - 2017

Ich war freudig überrascht, als ich von der CQ DL kontaktiert wurde, mit der Anfrage, ob ich für die Ausgabe vom August 2017 bereit wäre, das Editorial zum Thema Blitzschutz zu schreiben. Immerhin erscheint die Monatszeitschrift des Deutschen Amateur Radio Club's (DARC) mit einer Auflage von 38.000 Stück und hat eine beachtliche Reichweite. 

Gerne nahm ich die einmalige Herausforderung an.


Freitag, 7. Juli 2017

Übereinander montierte Empfangsantennen

Bei einem Kurs zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung, bei dem ich zum Thema "Messtechnik" Referent bin, ist die Frage aufgetaucht, wie weit Empfangsantennen auseinander sein müssen um sich nicht gegenseitig zu beeinflussen. 
Es war angenommen worden, dass bei zu naher Montage zweier Antennen, die für den selben Frequenzbereich ausgelegt und unterschiedlich ausgerichtet sind, das einzelne Antennendiagramm zu einem Summendiagramm wird.
Wie die Simulationen zeigen, scheint das nicht der Fall zu sein. Antennen über die nicht gleichzeitig auf der selben Frequenz gesendet wird, können scheinbar doch recht nahe beieinanderstehen. 



Zwei Band 3 Antennen 0,5 Meter übereinander 






Zwei UHF Antennen übereinander

Montag, 3. Juli 2017

Twisted-Wire Quadrature Hybrid Directional Coupler

Welch ein schöner Fachbegriff! 
Es handelt sich hierbei um einen Richtkoppler der richtungsabhängig die Leistung je zur Hälfte auf zwei Ausgänge aufteilt. Der vierte Ausgang ist isoliert; d.h. an ihm ist das Signal stark geschwächt. Er wird mit 50-Ohm abgeschlossen.
Die Bauanleitung dafür habe ich aus der Amateurfunkzeitschrift QST vom Januar 1978 (oldies but goldies!).
Zum Unterschied zur Vorlage habe ich die verdrillte Spule als Luftspule ausgeführt. Bemessen ist der Koppler für 28,5 MHz.  







Dienstag, 27. Juni 2017

Analoges f1/f1 Relais?

Zusammenhängend mit der Frage ob es denn möglich wäre ein analoges f1/f1 Relais (= Gleichkanalverstärker) mittels eines 3 dB Kopplers zu bauen habe ich mit einen "guten" UHF - Koppler von "SIRA - Sistemi Radio" experimentiert. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die extrem gute Anpassung aller Ports. Das Resultat ist beachtlich:


80 dB Entkopplung zwischen Eingangsport und dem Isolationsport !

Donnerstag, 15. Juni 2017

Tiefentladeschutz

Für meine IN3RAY/M - Funkstation habe ich den tollen Tiefentladeschutz von Pollin-Elektronik einer Autobatterie nachgeschaltet, um diese zu schützen. Zudem kann ich jetzt Spannung und Strom im Auge behalten. 
Der Tiefentladeschutz stellt auch eine empfindliche Sicherung gegen Kurzschluss dar, die sich nach Auslösen mit einem Druck auf den "Reset"-Taster wieder in Betrieb nehmen lässt.