Montag, 29. Mai 2017

Meine Motorrad-Biografie

Motorradfahren bewirkt Gefühle: In der Erinnerung, während dem fahren und in der Erwartung!

 HONDA MTX 125R: Mein erstes, treues und tapferes Gefährt. Kumpane vieler gemeinsamer Abenteuer. Hat mich nie in Stich gelassen. Meine ersten "großen" Ausfahrten über den Tellerrand.


Harley ss 125, ohne Straßenzulassung. Wurde zu Schrott gefahren...


BMW K100: Von 125 ccm auf 1000 ccm. Der Unterschied war groß. Das Motorrad zu perfekt und zu schwer für mich. Die ersten Urlaubsfahrten.


HONDA NX 650 Dominator: Mein Lieblingsmotorrad. Konnte alles damit machen. Von sportlich bis gemütlich. Allein oder zu Zweit. Honda-Qualität. Ein Motorrad zum Pferde stehlen. Schöne Urlaubserinnerungen.


KAWASAKI Z 400 im Starrahmen: Als ich erfuhr, dass Kawasaki Bandscheiben nicht als Ersatzteile liefert, habe ich sie verkauft...


SUZUKI GSX-R 750: Hab ich von einem Freund geschenkt bekommen. Mit der fühlte ich mich damals auch über 200 km/h sicher.


MOTO MORINI 3 1/2: Mein "custom"-Projekt. Super tolle Geschichte. Fantastisches Projekt. Hat mich viel Herzblut gekostet. Leider stimmten die Fahrzeugdaten mit denen im Büchlein nicht überein.


YAMAHA V-Max 1200: Wow! Einfach der Hammer. Zwischen den Tankpausen der Megakick. Gewöhnungsbedürftige Straßenlage. Offene Version - Dampf ohne Ende.


DUCATI Monster 600: Mein aktuelles Motorrad. Auf Bergstraßen zuhause.

Der Fahrspass hängt in erster Linie nicht mit Hubraum und Leistung zusammen, sondern damit, das zweckmäßige Motorrad für die eigenen Bedürftnisse zu haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.